Tyma Raitaru

Der Name Tyma Raitaru wird für immer mit dem Begriff freier Forschung verbunden werden. Raitaru ,ein Caldari von Geburt, hat in einem Bereich Pionierarbeit geleistet, der heute ein beliebter Beruf unter Wissenschaftlern in der ganzen EVE-Welt ist – der  Beruf des Wissensnomaden, der seine Arbeit an den Meistbietenden verkauft.

Raitaru begann seine Karriere in der Forschungs- und Entwicklungsabteilung in einem Unternehmen der Ishukone Corporation. Er wurde zunehmend frustriert durch die Tatsache, dass Ishukone sich all seine Arbeit und Erfindungen zu eigen machte, so dass kaum Anerkennung für den eigentlichen Schöpfer blieb. Am Ende verließ er Ishukone und baute sein eigenes Labor unter seiner alleinigen Kontrolle auf. Er balancierte einige Jahre lang auf dem Rand des finanziellen Ruins. Erst als er seine Schwerpunkte auf die praktischste aller Erfindungen setzte – die von Waffen nämlich – kam seine Karriere richtig in Gang. Vor vierzig Jahren bot Raitaru die Blaupausen für die Achilles-Rakete zum Verkauf auf dem freien Markt an. Die Achilles Rakete war damals die beste zur Verfügung stehende Rakete und jedes Reich und jede Fraktion war sofort interessiert. Die Achilles Rakete entstand nicht aus revolutionär neuer Technologie, sondern kombinierte viele gereifte Konzepte und Designs, was sie äußerst zuverlässig und leistungsstark machte – und das für einen kleinen Preis. Bei der Gestaltung des Achilles kombinierte Raitaru den innovativen Ansatz eines Forschers mit der praktischen Denkweise des Handwerkers. Seitdem sind viele Wissenschaftlerl in Raitarus Fußstapfen getreten, und waren am erfolgreichsten, wenn sie bestehende Technologien und Produkte nahmen und neu kombinierten, um ein überlegenes Produkt zu erfinden. Die meisten der freiberuflichen Forscher heute arbeiten in den Bereichen Waffen und Schiffsausrüstung, und sie arbeiten häufig auf Raumstationen oder einsame Forschungsaußenposten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.