Die frühen Tage

Als vor zwei Jahrhunderten die Gallente Föderation gegründet wurde, waren die Caldari Corporations bereits gut in der Caldari Gesellschaft etabliert. Obwohl damals noch bei weitem nicht so mächtig wie heute, waren sie doch herausragende Ikonen im caldarischen Wirtschaftsleben.

Kurz nachdem Caldari und Gallente gemeinsam gut 500 Jahre vor Bildung der Gallente Föderation die Sprungtor-Technologie entdeckt haben, begannen die Caldari Konzerne ihre eigenen interstellare Vermessung und Kolonisierung, getrennt von den Bemühungen die von den Gallente geführt wurden. Es waren diese Kolonien, vor den Gallentern geheimgehalten, welche die Quelle der Konflikte zwischen den Gallentern und den Caldari darstellte, welche ihren Höhepunkt in der Abspaltung der Caldari und dem Krieg zwischen beiden fand.

Alles begann, als ein gallentisches Erkundungsschiff zufällig auf eine der versteckten Caldari Kolonien traf. Als der Federation Senat davon erfuhr forderte er eine umfassende Untersuchung der Angelegenheit, und dass alle versteckten Caldari Kolonien sofort unter föderale Autorität gestellt werden sollten. Das war zu viel für die Caldari Unternehmen, die ohnehin bereits wegen der zunehmenden Einmischung der Gallente in ihre Angelegenheiten unzufrieden waren. Für die Caldari war es eine einfache Frage des Erhalts ihrer Autonomie durch das Leisten von Widerstand, oder den Verlust dieser durch Einknicken. Sie beschlossen, Widerstand zu leisten.

Was die Lage weiter anspannte, war von Anfang an die Situation auf Caldari Prime. Im gleichen Sonnensystem wie Gallente Prime gelegen machte diese latente Bedrohung die Gallenter sehr nervös und, was noch wichtiger ist, es lebte auch eine beträchtliche gallentische Bevölkerung auf Caldari Prime. Gleich nach der Abspaltung der Caldari konzentrierten diese sich auf  die Sicherung der Sprungtore zu ihren (vormals geheimen) Basen, da diese Basen zu jenen Zeiten das Rückgrat der caldarischen militärischen Infrastruktur darstellten. Zur gleichen Zeit bewegten die Gallenter ihre Flotte in eine Umlaufbahn um Caldari Prime und begann mit der Blockade des Planeten.

Für einige Tage blieb die Lage ruhig. Die Caldari waren zufrieden ihre Sprungtore sicher zu wissen, während die Gallenter diskutierten, wie man am besten ein Friedensabkommen erreichen kann. Aber die Caldari auf Caldari Prime waren unruhig. Sie empfanden die Gallente Blockade als unerträglich und bald eskalierten kleine Guerilla-Aktivitäten in offene Feindseligkeiten. Am Ende musste die Gallente Bevölkerung auf dem Planeten den Preis für Unentschlossenheit der Föderation zahlen.

Der Wendepunkt kam, als Caldari Partisanen die Glaskuppel der von Gallente bewohnten Unterwasserstadt Nouvelle Rouvenor sabotierten. Mehr als eine halbe Million Menschen starben. Von da an begann ein langer, blutiger Krieg zwischen den beiden Rassen – die Föderation rächte sich sofort, indem Sie eine Invasionsstreitmacht auf Caldari Prime absetzte und eine systematische orbitale Bombardierung des Planeten begann. Die Caldari Bevölkerung wurde in die Berge und die Wälder vertrieben, ihr Widerstand wurde von Tag zu Tag schwächer. Die Frage war jedoch: Wie würden der neu gegründete Staat Caldari reagieren?

Evelopedia Originalartikel ‚The Early Days (Chronicle)‘

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.