So viel Sand und keine Förmchen..

Es gibt oft Beschwerden wie unfair EVE ist, wie rücksichtslos die Mitspieler sind und wie jeder nur an sich selbst und sein Killboard denkt. Wer jedoch unvoreingenommen auf New Eden schaut wird unzählige Spieler entdecken die sich für andere den Hintern aufreißen. Gäbe es sie nicht, wäre New Eden längst wie leer gefegt.

Can’t stop the signal

Ihr habt sicher schon vom Mynxee-Phänomen gehört und gelesen, dieser (ehemals) kleinen und (noch) jungen Explorer-Corp die das BRAVE ’stay classy‘ wortwörtlich auf die Spitze treibt. Während viele Vereinigungen ihre Member anhalten möglichst Neuling-freundlich zu sein (Pandemic Horde, BRAVE), möglichst lehrreich (EVE University) oder möglichst Elite (Pandemic Legion, Nulli), geht Signal Cartel einen anderen Weg.

In einem Spiel was von Explosionen lebt, weitgehend bestehend aus Gebieten in denen keine Regeln gelten, einer ‚dark harsh world‘ in welcher man grundsätzlich nirgends sicher ist, in so einem Spiel ruft Mynxee mit ihrer Corp eine überraschende Losung aus: keine Aggression.

SC_Credo
Klar und deutlich: Seid nett und lasst die Waffen stecken.

Während Selbstverteidigung erlaubt ist, ist das Angreifen, Scammen oder Beleidigen anderer Spieler verboten. Nun möchte man meinen, dass so eine Corp schnell wieder verschwinden muss, weil welcher EVE-Spieler will denn bitte so leben? Die Antwort ist – überraschenderweise – ziemlich viele. Zur Feier des 500. Members hat The Signal Cartel dann auch einen Fun Roam gemacht, dessen Planung und Durchführung exemplarisch für die Corp und ihre Philosophie ist.

Fun-Roam ohne PvP.. ah ja

Um möglichst pünktlich starten zu können hat man vor dem eigentlichen Roam eine Schnitzeljagd in Thera angesetzt, durch die alle Interessenten zeitnah da waren und auch schon in die richtige Stimmung gebracht wurden. In den ausgegebenen Schiffen fanden die Member den Skill ‚Infomorph Psychology‘, wussten aber nicht wozu. Es wurden eine Reihe Bookmarks an die Corp veröffentlicht und anschließend begann die Jagd nach den Items, welche hauptsächlich aus Dingen bestanden die für Explorer nützlich sind.

Eine zweite Schatzsuche im LowSec folgte, für die vorab zahlreiche Container mit wertvollem Loot an strategisch günstigen Stellen positioniert wurden. Passworte für die Container konnten mittels Google-und-Gehirn-Einsatz ermittelt werden. Die Container selbst konnten in den Systemen unter Einsatz von D-Scan und manuellen Flugkünsten gefunden werden.

Was kommt dabei rum?

Spaß. Für die Denker, welche sich in Diskussionen dem grundsätzlichen Ablauf und dem sinnvollen Aufbau der Events widmen. Für die Vorbereiter, die durch die Systeme fliegen, Container verteilen und Rätsel erschaffen. Für die Spieler, die dann schließlich auf das Event losgelassen werden. Und natürlich für all die Zuhörer, die dem wilden Treiben auf den Comms lauschen und sich ganz fest vornehmen beim nächsten Mal dabei zu sein.

Aber muss man Mynxee sein, und 500 Leute um sich haben, um sowas zu machen? Sicher nicht. Das kannst auch du, aber hol vorher tief Luft. Und such dir Unterstützer. Promote das Event. Leg dir ein dickes Fell zu, denn wo Menschen sind wird es Gemecker geben.

Trotzdem oder gerade deswegen sollten sich alle Corps und Spieler am Signal Cartel ein Beispiel nehmen. Nicht wegen des Pazifismus (Gott bewahre!), sondern wegen der Einstellung.

In diesem Sinne frohes Forschen,

Kandoli

Quelle: Outlaw Insouciant: Effort…Why Bother? Because It Matters.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.