Fedo

Ein Fedo ist ein ziemlich kleines (ca. 30-50 cm lang, 20-40 cm hoch) Tier, mit Ursprung in unterirdischen Höhlen auf dem Planeten Palpis. Der Planet wurde vor langer Zeit von den Amarr besiedelt, und das Fedo wurden seither mit Amarr Schiffen überall im Galaxie-Cluster verteilt.

Das Allesfresser-Fedo ist eine schwammartige Kreatur. Es hat rötliche Haut und zahlreiche kleine klauenartige Tentakel, die es verwendet um sich zu bewegen und sich zu schützen. Von primitiver Art ist die Fedo Methode zu essen und äußerst langsam und ineffizient Nahrung aufzunehmen. Das bedeutet, dass die Lebensmittel für eine lange Zeit im Fedo-Körper bleiben, und in den meisten Fällen bereits verrottet und verfault sind, bevor das Tier sie aus dem System entfernt. Die Fedos sondern Rauch aus ihrem Körper ab, mit einem aus den oben erläuterten Gründen schrecklichen Geruch. Die Fedos besitzen einen fantastischen Geruchssinn und nutzen diese Dämpfe, um miteinander zu kommunizieren; sie sind jedoch sowohl blind als auch taub, haben keine Augen oder Ohren. Die Mündung auf der Unterseite des Tieres dient der Ernährung, und hebt und senkt sich über der Nahrung.

Fedos sind unglaublich stark und widerstandsfähig. Sie können im Vakuum mehrere Stunden überleben, bevor sie wegen Kälte und Sauerstoffmangel eingehen. Einige Matari haben diese Tatsache zu ihrem Vorteil genutzt und Fedos auf vielen ihrer Schiffe für Reinigung und Müllentsorgung eingesetzt. Fedos sind besonders nützlich, da sie das Schiff auf der Außenseite als auch der Innenseite reinigen können; da schwer zu erreichende Stellen auf dem Schiff ihnen keine Probleme bereiten und, am wichtigsten, da sie viele der lästigen Bakterien, die üblicherweise auf Raumschiffen leben einfach ausrotten. Die Matari füttern die Fedos mit jeder Art von Müll und Abfällen der auf dem Schiff erzeugt wird. Sie lassen die Tiere innerhalb und außerhalb des Schiffs frei herumlaufen. Das spart Geld, aber der Nachteil ist der Gestank den das Fedo produziert, etwas, was die meisten von der Nutzung abhält.

Es gibt einen deutlichen Unterschied zwischen männlichen und weiblichen Fedos. Das Weibchen ist etwas größer und hat rötliche Haut. Es verfügt über einen punktförmigen Schwanz oder Stachel, ca. 10 cm lang. Der weibliche Fedo kann sehr giftige Dämpfe aus einer kleinen Öffnung an dem Ende des Schwanzes absetzen, die intensive Hautreizungen und Beschwerden für einen Menschen verursachen kann. Aus diesem Grund werden nur männliche Fedos als Schiffsreiniger verwendet. Die meisten Schiffe mit Fedos haben eine Art spezielles Kinderzimmer, wo weibliche Fedos gehalten werden um das On-Board-Fedo Lager wieder aufzufüllen. Dies ist notwendig, da die Fedo nur einen Lebenszyklus von ein paar Wochen haben.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.