themittani.com ALOD: Die Nestor ist immer noch schlecht

Es gab eine Menge Aufregung als die Nestor angekündigt wurde. Ein Sisters of Eve Battleship, und wahrscheinlich eine der teuersten Sub-Capital Piraten-Hüllen in denen ein Kapselpilot sitzen kann! Seitdem hat sich die Aufregung wieder einigermaßen gelegt, und das Bedürfnis mit der Nestor loszufliegen löst sich in Luft auf. Bis eine auf dem Grid erscheint.

(Dieser Artikel von Nonnak Severin wurde von Kandoli übersetzt. Der Link zum Original-Artikel befindet sich ganz unten.)

Dieses Prachtstück hier, welches auf den ersten Blick ein vorsätzlicher Versuch zu sein scheint den ALOD Bingo zu gewinnen, oder Schäden am Sehnerv zu verursachen, erschien im LowSec mit einigen selbst-ernannten „LowSec Piraten“. Der Kampf war kurz und ausnehmend einseitig, da ein dual-getanktes Zufalls-Waffen-Fitting sich im Kampf nicht wirklich bewährt. Offensichtlich wurde der Loot aus den vergangenen Missionen einfach per Tractor Beam reingeholt und gleich verbaut, was zu einem Schrotthaufen führte den die meisten wohl gleich wieder reprocessed hätten, wenn sie es denn überhaupt erst einmal mitgenommen hätten. Nur der Sisters of Eve Launcher und die Geckos deuten auf eine vage Idee davon hin, wie man Module auf Hüllen-Boni abstimmt, und die Rigs zeigen das es kein vorsätzlicher Angriff auf Kosten der überall einsehbaren echten Nestor Fittings war.

Aber, könnte ein Nestor Käufer dem entgegen halten, das war ein wirklich entsetzliches Fitting! Selbstverständlich wird ein vernünftiges Fitting die Nestor in ihrer Rolle als .. was auch immer .. hervorstechen lassen. Was eine gute Frage aufwirft. Wozu genau ist die Nestor eigentlich gedacht?

Um das zu beantworten, haben die Reißbrettexperten von PL und GSF ihr Augenmerk mal auf die Nestor gelegt. Sie unterstreichen, dass die Astero und die Stratios – als kleine Schwestern der Nestor unter den Sisters of Eve Hüllen – ziemlich nützlich in ihrer vorherrschenden Rolle sind. Jedoch funktioniert die Übertragung der Deep Exploration Rolle aus einer Reihe an Gründen nur bedingt für ein Battleship. Reißbrett-Experten waren sich einig: egal was du damit machen willst, es gibt etwas Effektiveres für diesen Preis.

Remote Armor Repair ist die erste Rolle die sich anbietet, da die Boni auf eine perfekte Rolle als Logistik-Plattform Battleship-Klasse hindeuten, um eine Flotte zu unterstützen. Nach ihrer Veröffentlichung erhielt die Nestor einen Reichweiten-Bonus zusätzlich zu ihrem grundlegenden Repair-Wert, was auf dem Papier super aussieht. Dank ihrer großen Fähigkeit Drohnen mitzubringen kann reparieren und währenddessen noch Schaden beim Feind verursachen, im Gegensatz zu einem T2 Logistics Cruiser. Sobald du aber anfängt eine Milliarde für eine Hülle auszugeben, bietet sich eine andere Optionen mit vielen Drohnen und überragender Remote Reparatur-Fähigkeit: der Carrier.

Während dieser skillintensiver ist, macht ein Carrier alles in Bezug auf Drohnen und Remote Reparatur besser als die Nestor, und hat dabei noch eine große Anzahl an weiteren Fähigkeiten. Capital-Remote-Repair-Module mit mehr Drohnen macht ihn zur kosteneffektiveren Hülle, um von der Schiffs-Unterbringung, der Mobilität und dem reinen Tanking ganz zu schweigen. Capital Hüllen haben jedoch auch ihre eigenen Probleme. Sogar wenn sie mit anderen Subcaps verglichen wird, hat die Nestor das Nachsehen:

  • Ja, es hat eine niedrige Masse aber nur wenn es mit Battleships verglichen wird. Mehrere T3 Cruiser bringen die gleiche Masse und können Reparatur, Schaden, und Probing so wie die Nestor mitbringen, und sind auch in der Lage sich zu tarnen.
  • Ja, es kann theoretisch mit Lasern und Drohnen snipern, aber fehlende Schadens-Boni / Feuerraten-Boni – die man oft auf anderen Hüllen findet – sowie den fehlenden Tracking Bonus – den man auf anderen Drohnen-Schiffen finden würde – lässt die DPS der Nestor hinter den anderen zurücktreten.
  • Ja, es gibt einen schönen Armor Resist Bonus, aber Armor zu fitten bringt einen um die Möglichkeit Damage Mods zu fitten, die das DPS Problem lindern könnten. Ja, es kann remote reparieren, aber ohne jegliche Capacitor Boni wie bei den Logistik-Hüllen muss die Nestor wieder Slots füllen um das auszugleichen.
  • Ja, es kann besser proben als die meisten großen Hüllen, aber außer dummen Versuchen wie mit den Probenaughts ist das weder kosteneffizient noch praktisch dafür eine Milliarden-ISK Hülle ohne Tarnung zu verwenden.

Letztendlich bleibt die Nestor eine Enttäuschung. Ihre Kosten lassen jeden Vergleich eindeutig gegen sie ausfallen, da für jede der oben beschriebenen Rollen eine Hülle existiert die nur einen Bruchteil kostet. Alternativ hat ein Carrier ein ähnliches Preisschild, aber dafür auch eine massiv erweiterte Rolle gegenüber der Nestor – so lange du nicht davon träumst ausschließlich System Gates zu verwenden, oder in Capital-freien aber Battleship-zugänglichen Wurmlöchern zu leben. Bei Veröffentlichung dachten beide Seiten darüber nach der Nestor eine Randrolle zu geben, was jedoch schnell wegen des Preises verworfen wurde.

Für so viel ISK gibt es für den Piloten so viel mehr zu tun, um eine Flotte zu unterstützen, dass es keinen Sinn macht in eine Nestor zu steigen außer für das Gefühl in einer Nestor zu sitzen. Mit seinen zKillboard Statistiken bei weniger als 40 Verlusten gegenüber 400 Kills drei Monate nach Release, ist es klar für die New Eden Piloten dass das hier keine interessante Alternative darstellt.

ALOD: The Nestor is Still Bad | Eve Online News | TheMittani.com.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.