Der frühe Vogel kriegt den Stuhl

Für all jene die es noch nicht über die diversen Medien mitbekommen haben – die CSM Kandidatur steht wieder an, mittlerweile in der zehnten Iteration (CSM X). Mit dem Schließen der Bewerbungsperiode am 15.02. ist es für diesen Lauf definitiv zu spät sich einzubringen. Doch selbst wer sich 2-4 Wochen vor Bewerbungsschluss spontan für eine Kandidatur entschied, war definitiv zu spät dran. Denn bereits jetzt ist die Zeit, den Weg für CSM XI zu ebnen.

In diesem Jahr ist mir aufgrund meines frisch gebackenen Twitter-Accounts der CSM Rummel mehr aufgefallen als in den Vorjahren. Ihr kennt mich, ich muss diese großartige Gelegenheit nutzen, um meine unreflektierte Meinung in die Welt zu posaunen. WENN ich also CSM-Kandidat werden WÖLLTE (was definitiv nicht der Fall ist), dann würde ich es so machen wie in diesem Blog beschrieben. Spoiler TLDR: Nimm dir Zeit, und finde deine Wähler. Ersteres hast du (oder nicht), letzteres musst du dir erarbeiten. Fangen wir also an.

Wer die Zukunft meistern will, muss die Vergangenheit verstehen

Ein paar Zahlen aus dem letzten Jahr für das CSM IX:

  • der Hauptteil der Stimmen stammt aus den USA, direkt gefolgt von UK
  • es wurden gut 31.000 Stimmen abgegeben (eine Stimme pro Account > 30d)
  • das Durchschnittsalter der Wähler war 33 Jahre, das Durchschnittsalter des Accounts war 3,6 Jahre
  • die aktuellen CSM Mitglieder können hier nachgesehen werden, Feedback zu ihrer Tätigkeit gibt es in einschlägigen Blogs zu lesen

Was können wir aus diesen Informationen für die Zukunft lernen? Nun, der letzte Punkt zuerst: wir können uns die bestehenden Kandidaten anschauen, ihre Stärken kopieren und ihre Fehler vermeiden. Darüber hinaus brauchst du natürlich ein eigenes Profil, denn es soll ja einen Grund geben dich den anderen vorzuziehen. Wie also positionieren?

Deutschland den Deutschen?

Man kann sich durchaus als deutscher Kandidat auf deutsche Wählerschaft stützen, aber das ist gefährlich. ‚Die Deutschen‘ gibt es so im Spiel nicht, und die CSM Wahlen werden (außer vielleicht bei den Russen) nicht durch Nationalität oder Sprache entschieden, sondern durch Inhalte. Deutschland als drittstärkstes Wählerland hat natürlich durchaus Potential einen Kandidaten nach vorn zu schubsen, allerdings will ‚Deutschland‘ erst mal überzeugt werden dass der heimische Kandidat den eigenen Interessen besser dient als die Internationalen.

Da ‚der Deutsche‘ jedoch kein einheitliches Spielerprofil hat, und mit Sicherheit auch in der eigenen Gruppe konkurrierenden Zielen folgt (Carebear vs. PvP, Wormhole vs. Null, Low vs. High, Hardcore vs. Casual), halte ich die Nationalitätsstrategie nur bedingt für hilfreich. Man verliert zu viele potentielle internationale Wählerschaft, und erkauft sich nur jene wenigen Wähler denen Sprache wichtiger ist als Spielinhalt – ein schlechter Tausch. Es spricht natürlich nichts dagegen den Bewerbungsthreads auch im Deutschen zu verbreiten, der Fokus sollte aber auf der englischsprachigen Community liegen.

Fishing for Friends

Bist du Mitglied einer großen Allianz / Koalition, solltest du unbedingt versuchen in dieser zu punkten. Die Bühne ist dort bereits bereitet, und zentrale Foren und andere Kommunikationsmedien warten darauf von dir umworben zu werden. Denn als ‚favorisierter‘ Kandidat kannst du die Streuwirkung deiner Allianz nutzen um Fans und damit Stimmen zu erhalten, außerdem sind Ally-Buddies schneller überzeugt das du ihre Probleme verstehst und sie gut vertrittst. Bist du noch kein Mitglied, dann wäre jetzt ein guter Zeitpunkt eines zu werden, du sparst dir so viel mühsames Zielgruppe-aufmerksam-machen und kannst gleich mit den Inhalten loslegen. Such dir direkt nach Beitritt Funktionen in denen du dich bekannt machen kannst, sei es als FC, Trainer oder in anderen gemeinnützigen Bereichen.

Willst du das jedoch nicht, musst du versuchen die heterogene Masse ‚da draußen‘ zu überzeugen, was schwerer ist, aber mit entsprechendem Eifer nicht unmöglich.

So oder so: die Leute müssen dich kennen und mögen lernen, um dir die CSM Mitgliedschaft anzuvertrauen. Mach dich also in beiden Fällen über die Foren, Twitter, Podcasts und die DevBlogs mit aktuellen Themen und Mechaniken vertraut. Was bewegt die Spieler, wo sehen sie die größten Probleme? Du sollst Sprachrohr der Community sein, also musst du auf deren Sorgen hören, sie filtern und weitertragen. Such dir dabei Themen raus bei denen du dich bereits auskennst – die unterschiedlichen Spielerausrichtungen verbieten einen ‚Everybodys darling‘ Ansatz.

Wenn dir das Tiefenwissen fehlt, mach dich schlau. Die Größenordnung hierbei ist eher in Richtung ‚Industrie‘, ‚Wurmloch‘ oder ‚PvP‘ zu verstehen, nicht in Richtung ‚LowSec Gatecamps‘ oder ‚Mission Payout‘. Du musst zielgruppenorientiert arbeiten und weit denken, nicht Einzelthemen-fokussiert – letzteres wird den Wählern nicht reichen.

Mach das gefundene Thema zu deinem Kernthema und flankiere es mit angrenzenden Nebenthemen um bei verwandten Fragen nicht sprachlos zu sein. Bilde dich gut fort, Eve ist voll von Geeks die nichts anderes tun als Mechaniken zu studieren, und einige davon werden dich auseinandernehmen. Du bist schließlich da um mit den Entwicklern zu diskutieren, da braucht es ordentlich Fleisch an den Rippen. 🙂 Bilde dir deine Meinung, und diskutiere diese öffentlich um sie abzuschleifen. Egal wie gut du das tust, rechne mit Trollen und ewigen Gegnern. Ist aber auch nicht schlimm – du bist nicht da um Recht zu bekommen, sondern um dich bekannt und potentielle Wähler auf dich aufmerksam zu machen. Und vor allem: reagiere immer professionell.

Immer locker bleiben

Warum professionell? Natürlich (wieder) wegen der Zielgruppe. Der Eve Altersschnitt liegt schon über dem anderer MMOs. Der Schnitt der CSM Wählerschaft liegt jedoch noch höher, nämlich bei 33 Jahren. D.h., für jeden 18-Jährigen gibt es exakt einen 48-Jährigen der den Schnitt wieder anhebt. Während ersterer Smacktalk total l33t findet, sehen sich die beiden anderen (33 und 48) so nicht vertreten. Mach dir das bewusst wenn du deine Zielgruppe anvisierst, passe dein Auftreten in der Öffentlichkeit an und richte die Themen entsprechend aus.

Obwohl bspw. Newbro-Hilfe ein beliebtes Thema bei den CSM-Kandidaturen ist, geht es mit dem durchschnittlichen Wähler-Account-Alter von 3,5 Jahren an deiner Zielgruppe vorbei. Die neuen Spieler haben genug zu tun die Mechaniken zu verstehen, nur die wenigsten haben Zeit und Nerv sich in DevBlogs oder Podcasts zusätzlich schlau zu machen – rechne also nicht mit ihnen.

Von allen anderen jedoch musst du gesehen werden, also geh nach vorn und mach dich bekannt. Du darfst keine Angst haben in den Medien auch selbst aktiv als Meinungsführer aufzutreten. Fleet Chats, Local und private Mailing List reichen bei weitem nicht aus – du musst hinaus in die Welt. Sei Gast in großen Podcasts, werde aktiv bei Twitter und sammle Follower. Schreibe DevBlogs, Gastbeiträge und Kommentare quer durch alle Medien. Sei der nette Politiker von nebenan und schaffe nach und nach eine treue Gefolgschaft um dich herum. Halte anfangs ruhig ein wenig mit deinen CSM Plänen hinter dem Berg, arbeite aber vom ersten Tag an zielstrebig darauf hin.

Alles eine Frage der Zeit

Wann aber ist der erste Tag?

Früher als du denken magst. Niemand bewirbt sich für den CSM Posten mit der Absicht zu verlieren. ‚Didn’t want that anyway‘ bringt’s nicht, also häng dich richtig rein, die anderen tun es auch. Um das aber zeitlich zu schaffen und gegenüber all den anderen gut vorbereiteten Kandidaten eine Chance zu haben, brauchst du viel viel Zeit. Zeit im Spiel, Zeit für Recherche und Öffentlichkeitsarbeit. Das ist nicht in ein paar Wochen gemacht, da musst du längerfristig denken. Kirith Kodachi schlägt in seinem Blog einen Zeitraum von einem Jahr vor. Das würde bedeuten, dass du schon heute mit deinen Aktivitäten anfängst, wenn du für CSM XI kandidieren willst. So verrückt es erstmal klingt, ich halte das für eine gute Idee:

  • 0. Monat: (optional) Beitritt zu einer großen Spielervereinigung und engagieren
  • 1. bis 3. Monat: Schlaumachen im Kernthema, Diskussion in der Öffentlichkeit, Aufbau Twitter und Blog
  • 4. und 5. Monat: Aufbau und Diskussion von 3-4 angrenzenden Themen, Erlangen des Expertenrufs
  • 6. und 7. Monat: Ausbau der Social Media Präsenz
  • 8. – 10. Monat: Festigen der Meinungsführerschaft, Ausbau des Bekanntheitsgrades
  • 11. und 12. Monat: die Wahl (heiße Phase: trommle lauter als die anderen)

Denke nicht dass du dich nach Monat 3 nicht mehr schlau machen musst, oder nach Monat 5 deinen Ruf nicht mehr pflegen musst. Die Tätigkeiten sind additiv zu verstehen: du darfst nicht damit aufhören, nur weil etwas Neues dazu kommt.

Gründlichkeit für den Erfolg

Geh nochmal in dich – willst du wirklich in den CSM? Ist die Antwort ja, dann nimm das Thema entsprechend ernst. Da draußen wimmelt es von bestens vernetzten, wohlbekannten und geachteten Kandidaten die dir den Platz nicht freiwillig räumen werden. Um gegen diese eine Chance zu haben, musst du ebenso vernetzt, bekannt und geachtet werden. Nutze die Vorbereitungszeit, um genau das zu schaffen.

Wenn du Zeit investierst, aber nur halbherzig agierst, ist die Sache schon verloren – lange bevor die eigentliche Wahl stattfindet. Außerdem verärgerst du potentielle Wähler weil die natürlich auch Zeit und Grips in dich investieren, aber irgendwann sehen dass du eigentlich gar nicht willst. Es ist keine Schande zu verlieren, das werden deine Anhänger verstehen. Es ist jedoch peinlich um Unterstützung zu werben, für eine Sache hinter der du nicht voll und ganz stehst. Wenn du mit halber Kraft in den Wahlgang gehst, kann es also sein dass dich danach weniger Leute leiden können als vorher. 😀

Um eine grobe Vorstellung von den Anforderungen zu haben, schau mal nach den aktuellen CSM Mitgliedern, wie diese sich präsentiert haben und noch präsentieren. Ein herausragendes Beispiel ist die LowSec-Bewohnerin Sugar Kyle, die in vorbildlicher Regelmäßigkeit Blogs postet, twittert und sich im Forum zu Wort meldet.

Bedenke außerdem – letzten Endes willst du nicht nur in den CSM rein, sondern dort anschließend auch einen guten Job machen (das sollte zumindest der Sinn sein). Solltest du also tatsächlich gewählt werden, fängt die CSM-Arbeit anschließend erst an. Zusätzlich zu dem ganzen Community-Kram oben kommen dann noch die regelmäßigen Meetings, Berge an Papier, 2-3 Reisen nach Island im Jahr und die aktive Arbeit mit Spielerfeedback. Ich kann mich also nur wiederholen: nimm dir Zeit, und nichts anderes vor. ^^

So oder so viel Vergnügen auf deinem Weg,

Kandoli

Inner Sanctum of the Ninveah: So You Want to Run for CSM….

One thought on “Der frühe Vogel kriegt den Stuhl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.