Corp-Diebstahl – zwei Mal Moral?

Mosaic ist seit noch nicht ganz 48h live, und schon gibt es das erste Drama darum. Das neueste Release bringt zahlreiche interessante Features, unter anderem auch ein übersichtlicheres Rollenmanagement. Ist bei dieser Mechanik die Qualität dem kürzlich eingeführten extrem schnellen Releasemodell zum Opfer gefallen?

Das hehre Ziel

Die Idee war eigentlich sehr gut. CCP Sharq und CCP Fozzie kündigten am Abend vor dem Patch sehnlichst erwartete Überarbeitungen des Rollenmanagements in Corporations an. Dabei ging es weniger um tief greifende funktionale Änderungen am System selbst, sondern um das Verbessern der Zugänglichkeit.

Das las sich tatsächlich auch ganz großartig – schließlich waren vor den Änderungen ganze 19 Screens dazu da die Rechte von Corporation Mitgliedern in unterschiedlichsten Bereichen einzuschränken. Die vormals 12 Bildschirme umfassende Hangar-Verwaltung sieht nun z.B. in einem Screen zusammengefasst so aus:

Titel blieben noch außen vor, und weitere Verbesserungen wurden für die Zukunft angekündigt, allerdings war der Grundstein gelegt – und alle waren zufrieden. Vor allem jene, die nach Test des Features feststellen durften dass die vorgesehenen Funktionen nicht ganz wie geplant griffen.

Die Lücke

Am Mittwoch gegen 19:00 Uhr (CEST) dann ging ein Beitrag von CCP Logibro live, der erstmals auf ein Problem hinwies. Minuten später folgte ein Tweet von Eve Online Status, der es ebenfalls thematisierte.

Tweet

Das neue Rollenfenster wurde vollständig deaktiviert. Details zum Problem wurden zunächst nicht genannt, aber es hörte sich ziemlich schwerwiegend an wenn so schnell reagiert wurde. Behoben werden soll der Fehler dann in der Downtime heute (30.04.2015).

Was genau eigentlich los war klärte dann ein Beitrag knapp drei Stunden später.

Der Hammer schwebt

Der zweite Blog erklärt, dass es für den Zeitraum von ungefähr 30 Stunden ein Problem mit dem Rollenfenster gab, bei dem der Rollengeber nur ‚Ansicht‘-Rechte vergab, aber stattdessen versehentlich ‚Nehmen‘-Rechte aktivierte. Damit hatten (in gängigen Corp-Rollenmodellen) Mitglieder physischen Zugriff auf Assets, die sie eigentlich nur sehen können sollten. Dieses Problem beschränkte sich jedoch auf Rollenvergaben aus diesen 30 Stunden. Rollen die vorher zugewiesen wurden, und jene die nach der heutigen Downtime vergeben werden, sind von dem Problem nicht betroffen.

Nachtrag: Sogar eine persönliche (RL) Email an die CEOs ging raus, die das Problem noch mal darlegt und darum bittet auf Unregelmäßigkeiten zu prüfen.

CCP fährt hier jedoch eine ungewöhnlich harte Linie gegenüber Spielern, die sich mittels dieser Funktion Corporation Güter widerrechtlich angeeignet haben. Sie stellen unmissverständlich klar, dass ein Missbrauch dieser Funktion nicht toleriert wird. Jeder Corp-Diebstahl der auf diesem Bug beruht wird nach Entdeckung umgehend rückabgewickelt, und es werden disziplinarische Maßnahmen gemäß EVE EULA und Nutzungsbedingungen angewandt.

No H8 M8?

Doch warum so harsch? Ist es nicht gang und gäbe, dass EVE Spieler andere Spieler und ihre Corps bestehlen? Wird solch ein Verhalten nicht durch unterschiedlichste Spielmechaniken gefördert?

Ja, das wird es. Allerdings darf man eben nur innerhalb der Spielmechaniken böse sein. Und das war schon immer so. Jeder Angriff, und sei er auch noch so hinterrücks, muss konterbar sein. Der CEO muss in der Lage sein, seine Corp zu schützen. Wenn er alles ‚richtig‘ macht, darf er dafür nicht bestraft werden.

In diesem Fall aber ist es ein Bug, der den unerlaubten Zugriff ermöglicht. Und damit bewegt sich der Angreifer außerhalb der vorgesehenen Spielmechanik. Dass dieses Verhalten verfolgt wird, ist tatsächlich keineswegs neu. Bei zahlreichen anderen Gelegenheiten wurde solches ‚Grenzen ausloten‘ eine Zeit lang toleriert, in den meisten Fällen aber schlussendlich verboten.

Also keine Doppelmoral auf Seiten CCP, sondern konsequentes Umsetzen der EULA.

CCP intern wird man sich jedoch darüber Gedanken machen müssen, wie es ein solcher Bug auf Tranquility schaffen konnte. Vor allem die sonst sehr engagierten Jungs der QM sollten hier eine vernünftige Ursachenanalyse folgen lassen. Deren Ergebnisse werden uns aber höchstwahrscheinlich trotzdem vorenthalten werden. *sadface*

Nichtsdestotrotz im Vertrauen auf einen ‚Prozess der kontinuierlichen Verbesserung‘ 😀

Kandoli

 

Vorstellung Mosaic-Release auf Eve oder so

Source: A Message From Customer Support Concerning The Corporate Role Defect – EVE Community

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.